Die TESTS

Die extremen Bedingungen denen eine 12000 FEET ausgesetzt werden kann, erforderten teilweise völlig neu konzipierte Test- und Prüfverfahren.

So mußte eigens für die Drucktest ein völlig neu entwickelter und konstruierter Drucktank gebaut werden. Und um keinerlei Risiko einzugehen, wurde jedes einzelne Bauteil von der Konstruktion bis zum realen Einsatz immer wieder umfangreichen Tests unterzogen.

Mit dem realen Test der 12000 FEET wurde das renommierte Oceanography Centre der Universität Southampton http://www.soc.soton.ac.uk/ beauftragt.

5 Uhren wurden dem Equivalent einer Tiefe von 3657 Metern ausgesetzt und sicherten den Weltrekord!

Und so kann die 12000feet als eine der ganz wenigen Taucheruhren von sich behaupten, tatsächlich in der angegebenen Tiefe im Meer getestet worden zu sein.

Die extremen Bedingungen denen eine 12000 FEET ausgesetzt werden kann, erforderten teilweise völlig neu konzipierte Test- und Prüfverfahren.

So mußte eigens für die Drucktest ein völlig neu entwickelter und konstruierter Drucktank gebaut werden. Und um keinerlei Risiko einzugehen, wurde jedes einzelne Bauteil von der Konstruktion bis zum realen Einsatz immer wieder umfangreichen Tests unterzogen.

Mit dem realen Test der 12000 FEET wurde das renommierte Oceanography Centre der Universität Southampton http://www.soc.soton.ac.uk/ beauftragt.

5 Uhren wurden dem Equivalent einer Tiefe von 3657 Metern ausgesetzt und sicherten den Weltrekord!

Und so kann die 12000feet als eine der ganz wenigen Taucheruhren von sich behaupten, tatsächlich in der angegebenen Tiefe im Meer getestet worden zu sein.